Gemeinsame Generalversammlung von Förderverein und Einsatzabteilung

Am Freitag, den 18. März 2005 fand die ordentliche Generalversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Holzfeld für das Geschäftsjahr 2004 statt. Neben den zahlreich erschienenen Vereinsmitgliedern konnte Vorsitzender Dieter Zöbel auch den Bürgermeister der Stadt Boppard, Dr. Walter Bersch, Wehrleiter Joachim Brockamp und Feuerwehrsachbearbeiter Heinz Bock begrüßen.

Nach einer Gedenkminute zu Ehren der verstorbenen Mitglieder zeigte Dieter Zöbel in seinem Bericht die unterschiedlichen Aktivitäten des abgelaufenen Geschäftsjahres auf. Das „Highlight schlechthin“ war das 35jährige Jubiläum des Fördervereins, welches am 23. Oktober 2004 gebührend gefeiert wurde. Auch wurden wieder die Kappensitzung und das dazugehörige Helferfest ausgerichtet. Seiner eigentlichen Aufgabe, der Unterstützung der aktiven Wehr, ist der Verein im vergangen Jahr z. B. durch die Beschaffung eines neuen Funkmeldeempfängers sowie eines Hochdruckreinigers nachgekommen.

Als nächstes standen die Belange und Entwicklung der Einsatzabteilung im Mittelpunkt der Versammlung. Wehrführer Erich Krautkrämer konnte von insgesamt 10 Einsätzen berichten. Hinzu kommen noch die Ehrenwache am Volkstrauertag sowie das Warten der Unterflurhydranten in Holzfeld und Rheinbay. Der Besuch von Feuerwehrfesten, Wanderungen an Vatertag und Neujahr sowie der jährlich stattfindende Aktivenausflug sind nur einige Beispiele für die kameradschaftlichen Aktivitäten der Wehrleute.

Dass der Ausbildungsstand der Aktiven auf einem hohen Niveau steht, zeigen nicht nur die regelmäßig durchgeführten Übungen und Gerätedienste, sondern auch die überdurchschnittlich hohe Bereitschaft der Wehrleute zur Weiterbildung.

So besuchten Johannes Link und Christoph Krautkrämer den Grundausbildungslehrgang auf Stadtebene in Boppard. Auf Kreisebene in Simmern wurde der Motorsägenlehrgang von Jens Krautkrämer, Volker Zöbel, Roman Schorn und Philipp Gras besucht. Ebenfalls in Simmern absolvierten Sebastian Lipkowski, Jens Krautkrämer, Volker Zöbel, Philipp Gras und Roman Schorn ihre Ausbildung zum Truppführer. Den Lehrgang für Sprechfunker besuchten Johannes Link, Philipp Gras und Roman Schorn. Außerdem absolvierte Johannes Link die Ausbildung zum TS-Maschinisten. Am Brandbekämpfungstraining im Brandübungscontainer nahmen Alexander Frohs, Jens Krautkrämer und Philipp Gras teil.

Der Wehrleiter der Stadt Boppard, Joachim Brockamp, gab in seinem Bericht einen Überblick über Einsätze, Lehrgänge sowie andere Belange der Wehren auf Stadtebene.

Dass der Verein trotz der getätigten Investitionen auf zwei gesunden Füßen steht, war dem Kassenbericht von Kassierer Thomas Buß zu entnehmen. Die Kassenprüfer Winfried Link und Wolfgang Krautkrämer bescheinigten Thomas Buß eine einwandfreie Kassenprüfung, so dass die anschließende Entlastung des Vorstandes einstimmig erfolgte.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde der alte Vorstand einstimmig für zwei weitere Jahre wieder gewählt und setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender Dieter Zöbel, Stellvertreter Alfred Kittel, Kassierer Thomas Buß, Stellvertreter Erich Schentke, Schriftführer Markus Buß, Stellvertreter Mike Krautkrämer. Weiterhin gehören Andreas Nickodemus, Gerd Bersch und Gerd Schulz dem Vorstand als Beisitzer an. Die Kassenprüfer Winfried Link und Wolfgang Krautkrämer wurden ebenfalls in ihrem Amt bestätigt.

Im Anschluss an die Wahlen wurde Wehrführer Erich Krautkrämer von den Aktiven in seinem Amt bestätigt. Nachdem Thomas Buß nach 6-jähriger Tätigkeit als stellvertretender Wehrführer nicht mehr zur Verfügung stand, wurde Bernd Frohs aus den Reihen der Aktiven als sein Nach­folger gewählt und anschließend von Bürgermeister Dr. Walter Bersch in seinem Amt verpflichtet.

Wegen Erreichen der Altersgrenze wurden Alois Bach und Wolfgang Krautkrämer nach über 35 Jahren aus dem aktiven Feuerwehrdienst verabschiedet. Sie erhielten aus den Händen von Dr. Walter Bersch ihre Entpflichtungsurkunden sowie ein Präsent. Wehrführer Erich Krautkrämer dankte für die über Jahre hinweg gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit und überreichte im Namen aller Aktiven eine Abschiedsurkunde.

Für 25jährige Vereinszugehörigkeit erhielt Erich Schentke eine Urkunde sowie ein Weinpräsent. Vorsitzender Dieter Zöbel bedankte sicht für die langjährige Treue zum Verein und die damit verbundene Unterstützung.

Nach einem kurzen Informationsaustausch und einem Ausblick auf das nächste Geschäftsjahr konnte Dieter Zöbel eine harmonisch verlaufene Generalversammlung schließen.

18.03.2005



 
RSS-Feed Feuerwehr Holzfeld auf Facebook