Feuerwehr und Förderverein zogen Jahresbilanz

Die gemeinsame Generalversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Holzfeld sowie der Feuerwehreinheit Holzfeld fand am Freitag, dem 26. März 2010 im Gasthaus „Holzfelder Hof“ statt. Neben den zahlreich erschienenen Vereinsmitgliedern konnte Vorsitzender Dieter Zöbel auch den Wehrleiter der Stadt Boppard Michael Schröder, dessen Stellvertreter Ralf Hillen sowie Feuerwehrsachbearbeiter Hans-Joachim Bach begrüßen.

Nach einer Gedenkminute zu Ehren der verstorbenen Mitglieder zeigte Dieter Zöbel in seinem Bericht die unterschiedlichen Aktivitäten des abgelaufenen Geschäftsjahres auf. Traditionell wurde die Kappensitzung ausgerichtet, bei der man sich durchaus mehr Zuschauer gewünscht hätte. Weiterhin richtete der Verein in Zusammenarbeit mit der aktiven Wehr ein Neujahrsrodeln aus. Zum 1. Mai organisierte man eine Wanderung über den Rheinburgenwanderweg nach Bad Salzig, die von den Mitgliedern zahlreich angenommen wurde. Seiner eigentlichen Aufgabe, der Unterstützung der aktiven Wehr, kam der Verein unter anderem durch die Anschaffung einer Schnellangriffstasche zur Brandbekämpfung nach. Abschließend dankte Zöbel allen Helfern für die Unterstützung im vergangenen Jahr.

Hans-Joachim Bach, der auch in Stellvertretung für Bürgermeister Dr. Walter Bersch erschienen war, richtete anschließend ein Grußwort an die Holzfelder Bürger und die Feuerwehrangehörigen und dankte für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Der Wehrleiter der Stadt Boppard, Michael Schröder, gab in seinem Bericht einen Überblick über die Tätigkeiten und Belange der Wehren auf Stadtebene. So berichtete er unter anderem über die Einsatzstatistiken der sechs Feuerwehreinheiten der Stadt Boppard und die Einrichtung einer Führungsstaffel, die sich aus Feuerwehrangehörigen aller sechs Einheiten zusammensetzt.

Als nächstes standen die Belange und Entwicklung der Einsatzabteilung im Mittelpunkt der Versammlung. Einheitsführer Bernd Frohs berichtete von insgesamt 12 Einsätzen; drei Brandeinsätze und neun Hilfeleistungseinsätze. Hinzu kommen noch die Ehrenwache am Volkstrauertag sowie das Warten der Unterflurhydranten in Holzfeld und Rheinbay. Der Besuch von Feuerwehrfesten, Wanderungen an Vatertag und zwischen den Jahren sowie der jährlich stattfindende Aktivenausflug sind nur einige Beispiele für die kameradschaftlichen Aktivitäten der Wehrleute.

Dass der Verein finanziell auf zwei gesunden Füßen steht, war dem Kassenbericht von Kassierer Thomas Buß zu entnehmen. Die Kassenprüfer Winfried Link und Wolfgang Krautkrämer bescheinigten Thomas Buß eine einwandfreie Kassenführung, so dass die anschließende Entlastung des Vorstandes einstimmig erfolgte.

Für 40-jährige Mitgliedschaft im Verein und die damit verbundene Unterstützung wurden im Anschluss Alois Bach, Gerd Bersch, Edmund Frohs, Hans Frohs, Erwin Heeb, Günter Heeb, Werner Karbach, Erich Krautkrämer, Wolfgang Krautkrämer, Hermann Muders, Horst Reitel, Werner Schorn, Gerd Schulz, Rudolf Schulz, Manfred Schütze, Horst Zöbel und Werner Zöbel geehrt. Weiterhin geehrt wurden Gerd Bersch, Erich Krautkrämer und Werner Schorn für jeweils 40-jährige und Dieter Zöbel für 35-jährige Zugehörigkeit zur Einsatzwehr.

Anschließend richtete Ortsvorsteher Werner Karbach ein kurzes Grußwort an die Anwesenden, und wünschte den Feuerwehrangehörigen allzeit gesunde Heimkehr aus Übungen und Einsätzen. Zuvor dankte Dieter Zöbel dem ehemaligen Ortsvorsteher Günter Müller für die Unterstützung in den vergangenen 20 Jahren.

Nach einem kurzen Informationsaustausch und einem Ausblick auf das nächste Geschäftsjahr konnte Dieter Zöbel eine harmonisch verlaufene Generalversammlung schließen.

26.03.2010


1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg10.jpg

 
RSS-Feed Feuerwehr Holzfeld auf Facebook