Kappensitzung 2014: Oscarverleihung in Holzfeld

Ein roter Teppich führt das Publikum sowie die Sternchen geradewegs zur eigens zur Oscarverleihung gebauten Bühne im Gemeindehaus Holzfeld. Für diesen Zweck wird der kleine Ort auf den Rheinhöhen bezeichnenderweise in Hollywoodfield umbenannt. So kann die Sitzungspräsidentin (Iris Melzer) mit treffenden Worten vor einem reich dekorierten Gemeindesaal die Hollywoodfield-Sternchen der Reihe nach willkommen heißen: die weiße Frau, angebetete von King Kong (Bianca Flauger), Bud Spencer in seinem Kostüm als Banana Joe (Christoph Krautkrämer), Audrey Hepburn auffällig mit Zigarettenhalter in Anspielung an „Frühstück bei Tiffany“ (Sandra Krautkrämer), mit blauem Auge unverwechselbar Rocky (Johannes Link) und schließlich Catwoman, die Geliebte von Batman (Marina Gras). Einige Neuerungen werden von der Sitzungspräsidentin bekannt gegeben, So gibt es statt der Narrenorden diesmal goldene Oscars und das schönste Kostüm soll prämiert werden. Entsprechend vielfältig und bunt ist das Publikum gekleidet. Zur Kostümpremierung ist eigens der Chef des „Playboy“ mit seiner Freundin Bunny angereist.

Zügig geht‘s zum ersten Programmpunkt, den Fünkchen aus Werlau, die mit drei Gardetänzen auf Schlagermelodien (Chiara Fuchs, Sabrina Henken, Alina Ruggenthaler, Michelle Sauerborn, trainiert von Marina Postel) glänzen. Die erste Büttenrede (Mienchen Trepke) beschreibt eine Wanderung durch Holzfeld, bei der die AH-Wandergruppe treffend aufs Korn genommen wird. Der folgende Majoretten-Tanz der Werlauer Garde zu der fetziger Musik „Ja ich weiß, es war eine geile Zeit“ (getanzt von Sabrina Engelmann, Anna Müller, Marina Postel, Vanessa Rübsam und Sina Stein) bringt die erste Rakete. Darauf eine Büttenrede, unser Hausmeister aus Rheinbay (Rainer Hassbach) der sich unernste Gedanken über das Älterwerden macht. Im Anschluss daran: Strandatmosphäre, eine Cocktailbar und die Schachtelgirls (Christa Krautkrämer, Klara Frohs, Sandra Krautkrämer, Iris Melzer, Magret Schulz und Gudrun Kappus). Sie beklagen sich über Diskussionen darüber, dass die Kappensitzung ausfallen soll. Also nehmen sie die Sache mit heißen Rhythmen selbst in die Hand. Genervt tritt Amanda im nächsten Vortrag (Rosi Pinger) in die Bütt. Nichts mit dem Computer klappt so wie sie es will. Also wird die Hotline so lange gequält, bis die Stimme am anderen Ende der Leitung schließlich resigniert. Letzter Programmpunkt vor der ersten Pause ist wie immer Clever (Dirk Schulz) mit „Willenlos“ und „Sexy“. Das Publikum steht auf den Stühlen.

Nach der Pause folgt ein Zwiegespräch (Melanie Müller und Mario Küppers), ein Aspirant für eine Polizeiausbildung wird von einem Lügendetektor hinsichtlich seiner Zuverlässigkeit überprüft, was viele Lacher erzeugt. Dann wird es klangvoll im Saal, ganz ohne Verstärker. Der Musikverein Holzfeld (unter der Leitung von Andreas Dupont) spielt rassige Rhythmen von der Copacabana. Daraufhin kommen drei Jugendliche (Jonas Retzmann, Martin Schmitt, Christopher Frensch) aus dem Nachbarort Karbach zu Wort. Sie wissen einiges über das Fahrverhalten verschiedener Anfänger und ernten dafür stehenden Applaus. Eine Hausmeisterin (Elisabeth Ruggenthaler) tritt in die Bütt und berichtet. Sie arbeitet im Bürgermeisteramt und lässt kein gutes Haar an den Beamten, die u.a. das Wort Verwaltungsakt eigenartig interpretieren. Eine Darbietung der besonderen Art erwartet das Publikum, als das Männerballett (Hermann Muders, Andreas Nickodemus, Kai Thierolf, Werner Karbch, Tobias Melzer, David Flauger) auftritt. Bei Schwarzlicht lassen sie Flamingopuppen grazile Tanzfiguren ausführen. Das Publikum verabschiedet sie mit einer Rakete in die zweite Pause.

Das letzte Drittel wird mit sakraler Musik eingeleitet. Don Camillo (Johannes Link) betritt den Saal und führt ein geistlich-weltliches Gespräch mit Peppone (Christoph Krautkrämer). Auf die Frage, was bei Husten hilft, gibt Don Camillo Rizinusöl als Ratschlag, weil man sich danach nicht mehr traut zu husten. Ein nächster Höhepunkt wartet mit den Black Pearls, jungen Frauen in herrlichen Kostümen, die zu Musikausschnitten der 1960er bis 2000er Jahren anspruchsvolle Tanzfiguren darbieten. Nicht wegzudenken aus der Holzfelder Fastnacht sind Lies und Esmeralda (Steffi und Nicole Wangard). Wie niemand sonst wissen die beiden über das Liebesleben der Holzfelder haarklein Bescheid und nehmen kein Blatt vor den Mund. Eine Oscarverleihung ehrt für besondere Leistungen beim Aufbau und der bildnerischen Gestaltung der diesjährigen Kappensitzung (Frank Meißner, Erich Krautkrämer, und Johannes Link). Nach der Prämierung der drei schönsten Kostüme folgt eine weitere Tanzeinlage, diesmal die Wäschborspatzen zum Lied „Wenn der Maibaum wieder auf dem Dorfplatz steht“, die mit viel Applaus bedacht wird. So kommt die Kappensitzung langsam zu ihrem Ende, jedoch nicht bevor der Ausscheller (Hermann Muders) traditionell den ein oder anderen aus dem Dorf durch den Kakao gezogen hat. So wundert er sich über die Kandidatenschwemme bei der anstehenden Wahl des Ortsvorstehers. Die Lachmuskeln sind hinreichend strapaziert, als die Sitzungspräsidentin alle Aktiven zum Finale auf die Bühne bitten. Mit dem Lied „Holzfelder Narren“ findet die Kappensitzung ihren stimmungsvollen Schluss, während das närrische Treiben fröhlich weitergeht bis in den frühen Morgen.

22.02.2014


1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg20.jpg21.jpg22.jpg23.jpg24.jpg25.jpg26.jpg27.jpg28.jpg29.jpg30.jpg31.jpg32.jpg33.jpg34.jpg35.jpg36.jpg37.jpg38.jpg39.jpg40.jpg41.jpg42.jpg43.jpg44.jpg45.jpg46.jpg47.jpg48.jpg49.jpg50.jpg51.jpg52.jpg53.jpg54.jpg55.jpg56.jpg57.jpg58.jpg59.jpg60.jpg61.jpg62.jpg63.jpg64.jpg65.jpg66.jpg67.jpg68.jpg69.jpg70.jpg71.jpg72.jpg73.jpg74.jpg75.jpg76.jpg77.jpg78.jpg79.jpg80.jpg81.jpg82.jpg83.jpg84.jpg85.jpg86.jpg87.jpg88.jpg89.jpg90.jpg91.jpg92.jpg93.jpg94.jpg95.jpg96.jpg97.jpg98.jpg99.jpg100.jpg101.jpg102.jpg103.jpg104.jpg105.jpg106.jpg107.jpg108.jpg109.jpg110.jpg111.jpg112.jpg113.jpg114.jpg115.jpg116.jpg117.jpg118.jpg119.jpg120.jpg121.jpg122.jpg123.jpg124.jpg125.jpg126.jpg127.jpg128.jpg

 
RSS-Feed Feuerwehr Holzfeld auf Facebook