Feuerwehr und Förderverein ziehen Jahresbilanz

Zur Generalversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Holzfeld sowie der Feuerwehreinheit Holzfeld begrüßte Vorsitzender Dieter Zöbel zahlreiche Mitglieder sowie den Beigeordneten Horst-Peter Hassbach und Wehrleiter Michael Schröder.

Der Vorsitzende ging in seinem Rückblick auf die vielen Aktivitäten des vergangenen Geschäftsjahres ein. Die Maiwanderung sei genannt oder das Zwiebelkuchenessen an St. Martin sowie der Ausflug nach Rüdesheim. Im Zentrum seiner Ausführungen stand die Kappensitzung 2016. Besonderer Dank ging an die vielen Helfer die zum sehr guten Gelingen dieser Veranstaltungen beigetragen haben. Zu den wichtigsten Anschaffungen im abgelaufenen Jahr zählen Sicherheitshandschuhe und ein Multifunktionsdrucker.

Einheitsführer Markus Müller berichtete von insgesamt 7 Einsätzen. Hinzu kommen noch die Ehrenwache am Volkstrauertag sowie das Warten der Unterflurhydranten in Holzfeld und Rheinbay. Dass der Ausbildungsstand der Aktiven auf einem hohen Niveau steht, zeigen nicht nur die regelmäßig durchgeführten Übungen und Gerätedienste, sondern auch die hohe Bereitschaft der Wehrleute zur Weiterbildung. So besuchte Markus Müller den Zugführerlehrgang an der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Koblenz und Jonas Frohs den Grundausbildungslehrgang in Boppard. Auch für 2016 stehen bereits eine Reihe von Lehrgangsanmeldungen auf dem Plan. Mittlerweile fast zur Tradition geworden ist das Plätzchenbacken mit den Kindern für die Holzfelder Senioren. Der Besuch von Feuerwehrfesten, die Winterwanderung sowie der jährlich stattfindende Aktivenausflug sind nur einige Beispiele für die kameradschaftlichen Aktivitäten der Wehrleute. In 2016 steht wieder die Ausrichtung des Kinderfeuerwehrtages an.

Im darauffolgenden Tagesordnungspunkt „Bestellungen und Beförderungen“ wurde Markus Müller von Wehrleiter Michael Schröder zum Oberbrandmeister befördert. Schröder gab in seinem Bericht einen Überblick über die Tätigkeiten der Wehren auf Stadtebene. Im Mittelpunkt standen die umfangreichen Beschaffungen; darunter die Drehleiter, das TLF 3000, zwei Rettungssätze sowie CO-Warner. Den Aktiven wünschte er allzeit gesunde Heimkehr aus Übungen und Einsätzen. Beigeordneter Horst-Peter Hassbach beleuchtete die Ausführungen aus finanzieller Sicht und dankte den Aktiven für die geleistete Arbeit.

Dass der Verein finanziell auf zwei gesunden Füßen steht, war dem Kassenbericht von Kassierer Thomas Buß zu entnehmen. Dass das 2014 eingeführte neue Konzept der Kappensitzung nachhaltigen Erfolg hat war seinen Zahlen eindrucksvoll zu entnehmen. Die Kassenprüfer Winfried Link und Wolfgang Krautkrämer bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Seinen Abschied aus dem Amt des Vorsitzenden hatte Dieter Zöbel seit langer Zeit angekündigt. Zum neuen Vorsitzenden wurde einstimmig Jens Krautkrämer gewählt. Dieter Zöbel bleibt dem Vorstand als 1. Schriftführer erhalten. Das Amt des Vorsitzenden hatte er 15 Jahre lang mit großem Engagement ausgefüllt. Dafür dankten ihm seine Vorstandskollegen mit einem Reisegutschein und einer Fotopräsentation.

Ortsvorsteher Werner Karbach richtete abschließend ein Grußwort an die Anwesenden und dankte für die vielseitige Arbeit der Holzfelder Feuerwehr. Mit einem kurzen Ausblick auf die anstehenden Veranstaltungen schloss der neue Vorsitzende die Generalversammlung und gab Raum für viele weitere anregende Gespräche.

08.04.2016


1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg

 
RSS-Feed Feuerwehr Holzfeld auf Facebook